g-unitg
g-unitg



g-unitg

  Startseite
  Pal one
  Unbedingt anguggen
  About me
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Alinas hp
   firats hp
   tatis hp
   KC´s HP
   Bennys hp
   Hilkes HP
   wrestling



http://myblog.de/g-unitg

Gratis bloggen bei
myblog.de





Also pal one is mein leiblingsrapper obwohl ihn wahrscheinlich niemand außer firat kennt.hier die biografie.



Der seit Jahren nicht nur im Mannheimer Untergrund aktive MC Pal One ist bei weitem in der Hip-Hop Szene der Rapublik kein unbeschriebenes Blatt mehr. Sein Name, der noch von seinen Graffiti-Roots zeugt, hinterlässt seit geraumer Zeit Spuren in den Köpfen aufmerksamer Beobachter. Er ist keines Wegs einer der NewJacks, die erst durch den "großen Hype" der Medien auf den Rap-Zug aufgesprungen sind, um sich bedingungslos dem Zirkus der Veröffentlichung, so wie Marketing und Promotion hin zu geben und verheizen zu lassen. Gut Ding braucht Zeit und will Weile haben. Bereits 1998 konnte Pal erste Erfahrungen in Sachen Aufnahmen und Studioarbeit sammeln. Seinen ersten Release feierte er 1999 in Form eines Features auf dem "Tanz der Teufel" Track der Chefetage. Diese Recording-Session führte ihn in den Aufnahme-Tempel von Advanced Chemistry (Torch, Toni L, Boulevard Bou) und in das Umfeld der viel gerühmten Heidelberger Stieber Twins.

Weitere musikalische Visitenkarten konnte er unter anderem mit seinem Beitrag zum M-Pire Records-Sampler "3000° Heiss" abliefern. Zu Anfang seiner Karriere arbeitete Pal One mit dem Soundbunker Bamberg zusammen, mit deren Hilfe er auch im Jahre 2000 seine Debut-Maxi "Biz allezz weggizz" veröffentlichte, auf der auch eine Beat-Produktion vom renomierten Karlsruher DJ Illegal zu hören ist.

Seine Live-Präsenz hat ihn schon auf Bühnen mit illustrierten Leuten wie Talib Kweli, Jeru the Damaja, Afu-Ra, The Pharcyde, Stieber Twins, Azad, Creutzfeld & Jacob, Ruhrpott A.G., Kool Savas, Der Lange (Too Strong), Tefla & Jaleel, Curse, Ollie Banjo, Jonesmann, Plattenpapzt, Don Tone und Roey Marquis II gebracht.

Pal One rockte unter anderem schon das Ringfest in Köln, das Rheinkultur-Festival in Bonn und nicht zu vergessen das Splash! in Chemnitz.

Sein musikalisches Schaffen brachte ihm Beiträge auf dem "Battle of the words" Tape, sowie die beiden Tracks "Verstopfung" und "Karma" (zusammen mit Vanessa Mason) auf dem "Herzessenz" Album des HipHop-Urgesteins Roey Marquis II. (a.k.a. Ming).

Seit dem 09.09.2002 gibt es nun seine drei Track Maxi 12inch "Ex-Orbitantikum" mit einem Feature von Backdraft (2Seiten) plus Beats seiner bewährten Weggefährten Roey Marquis II, Salicious/dISCOpOLO (ABS). Im Jahr 2003 macht Pal dann so richtig Terror in der Szene, er veröffentlicht fort an seine Musik über Starting Lineup Records aus Frankfurt.

Mit seiner CD-EP "Was wollt ihr ?" , welche zwei mal ausverkauft war, war es Pal One im Frühjahr 2003 möglich einen deutlichen Stempel in der Szene zu hinterlassen, die CD trägt ein herrausragendes Feature mit dem Kölner Tatwaffe (Die Firma) und der Untergrund-Hymne "Ready for War" mit Jonesmann. Die Beats stammen alle aus dem Hause Ming (Roey Marquis II.).

Ebenfalls 2003 kam die dritte Producer-LP "Samsara" von Roey Marquis II, auf der Pal gleich drei Songs (Hopes and Dreams, Faustregel, Insane World) abliefert.

Im September 2003 veröffentlicht er über Starting Lineup Records eine 10 Track-Homerecording CD namens "Mensch Bleiben" auf der er zum ersten mal seine Gitarren- und Beatkünste unter Beweis stellte.

Im Mai 2004 dropt er zusammen mit seinem langjährigen Kollegen die Jonesmann & Pal One EP "Gesucht/Gefunden", auf der zum einen die Single "Bruderliebe" zu hören ist, "Blind" ein herrausragender Song mit Meli (Skillz en Masse, Ischn Impossible), wie auch das von Azad (Bozz Music) produzierte "Panzer", dass sowohl Azad, als auch Sezai featured. Die restlichen, sehr modern produzierten Beats stammen von der Düsseldorfer LoopLab Kombo (Don Tone und Plattenpapzt). Zusammen mit Jonesmann rockte Pal One das Splash! 2004.

Im September 2004 veröffentlicht Roey Marquis II seine "Momentaufnahmen 3" LP, auf der das Pal-Solo "Kein Scherz", wie auch das Feature "Schweiss und Blut" mit Jonesmann und Jamal zu hören ist.

Am 30.05.2005 dropt Pal One seine Debüt LP "Palwolf" über Starting Lineup Records, welche Produktionen von Brisk Fingaz, Roey Marquis II., STI (Bozz Music), Kool Dj G.Q., CODX und Tobeyer (Noisy Styluz) beinhaltet.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung